Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSVGO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren
oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Kommunikation

... der digitale Baustein im Einkauf 4.0

Hier werden die folgenden Punkte geregelt:

  • Lieferantenselbstauskunft
  • Ansprechpartner und Stellvertretung
  • Erreichbarkeit
  • Kommunikationssprache
  • Informationsweitergabe
  • elektronischer Datenaustausch
  • Geheimhaltungsvereinbarungen
  • Kommunikationspflicht
  • Selbstanzeigepflicht
    Der wichtigste Punkt ist zweifellos die Selbstanzeigepflicht: „Bei Problemen bezüglich der Lieferung, des Liefertermins, der Qualität und/oder der Menge hat der Lieferant unverzüglich Meldung zu machen.
   
Der Einsatz eines Lieferantenportals birgt Potential für wesentliche Vereinfachung der Kommunikation, des Informations- und des Datenaustauschs zwischen Kunden und Lieferanten. Abläufe werden nicht nur schneller, direkter und unkomplizierter.  Vorgänge, die bisher eine Reihe an Telefonaten, E-Mails und manuellen Ablagen benötigen, können nun durch Funktionen wie automatische E-Mail-Benachrichtigungen und Erinnerungsmails, durch webbasierte Eingabemasken, Fragebögen, Upload- und Download- Möglichkeiten von Dokumenten durchgeführt und gesteuert werden.    


Wer spricht mit wem, wann und worüber, welche Informationen sind auszutauschen